Weiberner Goldschmiede für Individualisten

 Wissenswertes

über Smaragde

 

wussten Sie, daß die meisten Smaragde nachbehandelt werden, um Ihnen ein schöneres und reines Aussehen zu verleihen. Für den Goldschmied stellt diese vorgehensweise eine Herausforderung dar, da bei der Arbeit mit diesen Steinen größte Sorgfalt erforderlich ist.

Die kleinste Unaufmerksamkeit führt zur Zerstörung des Steins.

Diese erforderliche Aufmerksamkeit, bedingt, dass die Steine in der Regel vor dem eigentlichen Beginn der auszuführenden Tätigkeit am Schmuckstück aus der Fassung entfernt werden müssen. Dies wiederum bedingt, daß das Arbeiten an Smaragd Schmuckstücken bedingt durch den erforderlichen Aufwand recht teuer werden kann.

 

über Süsswasser Perlen (Biwaperlen)

Süsswasserlen werden durch einsetzen eines Fremdkörpers in eine Süsswassermuschel gezüchtet, die Form des eingesetzten Fremdkörpers bestimmt in der Regel die entstehende Form der Perle.

Der Begriff Biwaperle, die auch zu den Süßwasserperlen gehört, aber aus dem Japanischen Biwa See stammt und nur diese Perlen dürfen als Biwaperlen bezeichnet und gehandelt werden.

Die Süßwasserperlen (Biwaperlen) können ein weites Spectrum von Formen aufweisen, die Farbenvielfalt wird in der Regel durch künstliches Nachfärben erreicht.

Die künstliche Nachfärbung wird im renomierten Handel kenntlich gemacht. Die Natur bringt vor allem weiße,schwarze, braune und verschiedene Pastelltöne hervor.

Selbstverständlich gibt es auch unter diesen Perlen noch Natürlich entstandene Perlen, ohne Einwirkung von außen, die allerdings auch schon aufgrund der Seltenheit sehr teuer gehandelt werden.

Top
bVgM4s UA-35606065-1